Nun da Weihnachten nicht mehr weit ist, fragen mit Referendarinnen und Referendare immer wieder danach, welche Anschaffungen sie tätigen könnten. Lassen wir mal beiseite, dass man die wichtigsten Dinge für das Referendariat nicht kaufen kann, nutze ich die Gelegenheit, um auf einige Produkte hinzuweisen – auch auf jene, die ich in der letzten Zeit für Referendarinnen und Referendare und Lehrerinnen und Lehrer geschrieben oder produziert habe. Insofern ist dieser Artikel neben ein wenig Expertise natürlich neben Werbung zusätzlich schamlose Eigenwerbung. 

Anmerkungen

Obwohl es klar sein sollte: Diese Ausführungen sind subjektiv, zumal wenn ich auf eigene Produkte hinweise. Dennoch ist es mein Ziel, gleichsam dafür zu sorgen, dass bestimmte Entscheidungen, die tatsächlich wichtig sind, wohlüberlebt getroffen werden.

Arbeitsgeräte und Geld

Ein ganz genereller Hinweis: Oftmals werde ich gefragt, ob sich beispielsweise ein iPad wirklich lohnt. Denn das Geld für die Pro-Variante, die über 1000€ kostet, kann man nicht einfach so hinlegen. Meine Antwort ist: Teuere Ausgaben lohnen sich dann, wenn man gewiss ist, dass man diese als Arbeitswerkzeuge nutzt. Das hat nicht nur mit der Steuer zu tun. Es ist die Gewissheit, dass man in etwas investiert, das man tagtäglich nutzt. Fangen wir dennoch mit weniger teuren Produkten an.

Weihnachtsgeschenke

Zunächst zu jenen Produkten, die ich selbst erstellt habe oder an denen ich mitwirken konnte.

Abc der gelassenen Referendare

Mein erstes Buch ist in der Tat als „Geschenkbuch“ vom Verlag geplant worden. Das liegt auch daran, dass es relativ klein und handlich ist, aber einen ersten Überblick gibt. Vor allem aber soll das Büchlein dafür sorgen, dass man mit Freude und Motivation ins Referendariat geht und sich nicht von den kursierenden Gerüchten beeindrucken lässt. Für Menschen, die ins Referendariat starten also kein schlechtes Weihnachtsgeschenk.

Abc der gelassenen Referendare: Ein humorvoller Ratgeber für eine leidende Spezies (Alle Klassenstufen)
  • Bob Blume
  • Herausgeber: AOL-Verlag in der AAP Lehrerwelt GmbH
  • Auflage Nr. 2 (13.11.2018)
  • Broschüre: 119 Seiten

Mein Referendariatsplaner

Den Referendariatsplaner habe ich zusammen mit dem Persen-Verlag entwickelt – extra für Referendare. Das bedeutet nicht nur, dass für die gesamte Zeit des Referendariats (nicht etwa nur für ein Schuljahr) Platz ist – bald kommt auch noch eine Erweiterung für all jene, deren Referendariat zwei Jahre geht oder die über die Ferien weiter planen wollen. Sondern er bietet QR-Codes zu wichtigen Blogartikeln, motivierende Sprüche und ist, ja, man muss es so sagen, einfach schön. Und das ist für einen alltäglichen Begleiter eine gar nicht so schlechte Eigenschaft.

Mein Referendariatsplaner - Planer für Referendare, Hardcover, Monatskalender und Wochenplaner, Notizen, Geschenk für Referendare
  • Hochwertiger und durchdachter Planer mit allen Grundlagen für eine ideale Organisation des Referendariats.
  • Bewährtes PERSEN classic-Format: Passt bequem in jede Lehrertasche. Das kratzfeste Hardcover im trendigen Vintage-Look und das praktische Spanngummi machen ihn robust für den täglichen Einsatz.
  • Wochenplaner mit 62 Kalenderwochen bietet ausreichend Platz zum Eintragen der wöchentlichen Notizen für 3 Halbjahre - egal wann das Referendariat beginnt! Auch ideal als Geschenk für Referendare bzw. angehende Lehrer geeignet.
  • Weitere beinhaltete Seiten: Monatsübersichten mit immerwährendem Kalendarium, Motivationssprüche und wertvolle Tipps für Unterrichtsvorbereitungen und Hospitationen, Übersichten für Unterrichtsbesuche und viele weitere Orgaseiten wie Notenlisten, Sitzpläne oder Klassenübersichten.
  • Lieferumfang: 1 x Mein Referendariatsplaner von PERSEN

Gutschein für den Online-Kurs „Einmaleins des Referendariats“

Für diejenigen, die nicht unvorbereitet ins Referendariat gehen wollen, habe ich einen Online-Kurs entwickelt, der Einblicke in diese Zeit gibt. Auch hier war es mein Ziel, Angst zu nehmen und mit Vorurteilen aufzuräumen. Ein Gutschein für diesen Kurs ist mit Sicherheit ein schönes Geschenk – auch schon am Ende des Lehramts. Im Folgenden gibt es einen Einblick in den Kurs und dessen Inhalte, wie sie auf der Seite der Plattform stehen.

Muss das Referendariat stressig sein? Meist ist es die Angst vor dem Neuen, das Stress auslösen kann. Das kann man ändern. In diesem Kurs erkläre ich die wichtigsten Aspekte des Referendariats praktisch und verständlich, so dass jeder, der kurz davor ist, ins Referendariat zu gehen, schon die wichtigsten Grundlagen in die Vorbereitung nehmen kann.

Das wirst du lernen

  • Missverständnisse vermeiden
  • Was tun zu Schuljahresbeginn
  • Was brauchen Referendare
  • Die besten Apps für Referendare
  • Ordnung halten
  • Richtig hospitieren
  • Unterrichten mit dem Buch
  • Stundenverlaufspläne erstellen
  • Eine Unterrichtsstunde planen
  • Eine Sachanalyse schreiben
  • Kritik und Reflexionsgespräche
  • No Gos in der Lehrprobe
  • Die perfekte Lehrprobe

33 Ideen digitale Medien Deutsch

Mein neuestes Werk, das ich zusammen mit dem Auer-Verlag konzipiert habe, hält zahlreiche Ideen für den Einsatz digitaler Medien im Deutsch- bzw. Sprachenunterricht bereit (es ist für den Deutschunterricht konzipiert, aber übertragbar). Dabei geht es nicht zwangsläufig darum, wie man auf Teufel komm raus Apps nutzt, sondern wie digitale Medien den Unterricht sinnvoll erweitern oder verändern können. Es gibt sehr praxisnahe Umsetzungstipps und auch analoge Alternativen. Gerade in dem Jahr, in dem der Digitalpakt auf den Weg gebracht worden ist, ein schönes Geschenk für alle, die digital durchstarten wollen.

Abc der wissensdurstigen Mediennutzer

Digitales Durchstarten ist auch das Stichwort bei diesem kleinen Geschenkbuch. Es bietet erste Einblicke in die Online-Welt und ist ein ganz pragmatischer Versuch, die Welt, in der sich Kinder und Jugendliche bewegen, besser zu verstehen. Vor allem aber ist es ein Plädoyer dafür, digitale Entwicklungen in den Unterricht zu integrieren. Hier finden sich keine Entwürfe, aber zahlreiche Impulse, wie man überhaupt das Digitale einzuordnen hat und wie man es thematisieren kann.

Abc der wissensdurstigen Mediennutzer: Ein erhellender Ratgeber für die interessierte Lehrkraft (Alle Klassenstufen)
  • Bob Blume
  • Herausgeber: AOL-Verlag in der AAP Lehrerwelt GmbH
  • Auflage Nr. 1 (05.03.2019)
  • Taschenbuch: 104 Seiten

Lehrerhandreichung zu George Orwells „1984“

Damit auch die (zukünftigen) Engtlischlehrer*innen etwas für den Weihnachtsbaum haben, noch der Hinweis auf den Lehrerband zu „1984“. Dieser ist eine intensive Beschäftigung mit einem großen Klassiker der englischsprachigen Literatur. Die Beschäftigung ist gerade jetzt absolut empfehlenswert, da wir in einer Zeit leben, die Orwells düsterste Visionen einzuholen scheint.

Nun noch zu weiteren Anschaffungen, die unter dem Weihnachtsbaum ein gutes Bild abgeben.

iPad/ Macbook

Das teuerste, was man sich wünschen kann, ist sicherlich die Technik, die man in der Schule braucht. Ganz allgemein ist die Frage, wie viel Vorerfahrung man hat. Es nützt wenig, wenn man ganz zu Beginn ein teures iPad kauft und dann doch alles mit dem Stift man. Klar ist: Irgendeine Form der technischen Ausstattung muss her. Welches Betriebssystem man nutzt, ist eine Frage der Präferenz. Meine eigene Meinung ist: Die Apple-Produkte sind zu teuer, aber sie sind es wert, weil sie stabil sind, funktionieren und sehr gute Kontrollmechanismen für jene Apps haben, die man in der Schule nutzen kann. Müsste ich mich für eines von beiden entscheiden – iPad oder MacBook – würde ich wohl zunächst das iPad wählen. Ich bin von mini, zu normal bis zur größten Variante gewechselt, weil diese groß genug ist, dass man sie umdrehen und einen Film zeigen kann, Audios in der Klasse laut genug sind und man auch von etwas weiter weg seinen Unterrichtsplan erkennt. Insofern fiele meine Wahl sehr eindeutig aus:

Tasche

Ein weiteres sehr wichtiges Utensil des Lehrers und Referendars ist die Tasche. Es gibt schier tausende. Mittlerweile habe ich meine Ansicht über Form und Funktionalität geändert. Wollte ich damals noch eine Tasche haben, die „lehrerhaft“ ist, was meine erste Büffelledertasche durchaus war, würde ich nun immer auf etwas rückenschonendes zugreifen. Was sich konservativ anhört, hat durchaus eine berechtigte Grundlage: Solange Schulen noch nicht digital ausgestattet sind, hat man mit vielen Fächern auch viele Bücher. Und das bedeutet, dass die coole Umhängetasche im Berliner Hipster-Style einen irgendwann wortwörtlich in die Knie zwingt. Ein guter Tipps ist es, die Bücher und Arbeithefte (ja, auch die), die man bekommt, in doppelter Ausfertigung einzufordern. Wenn man zu Hause und in der Schule ein Exemplar hat, ist das auf die Dauer absolut rückenschonend. Und man will den Job im besten Fall ja einige Jahre machen.

So viel zunächst zu meinen Tipps für Weihnachten. Klar, man kann immer noch Kleinigkeiten kaufen, aber manchmal lohnt es sich auch zu warten. Wieso eine teuere Laminiermaschine kaufen, wenn die Schule eine hat. Oder wenn auch Referendarinnen und Referendare untereinander teilen können?

Wer dennoch Lust auf mehr hat, ist herzlich eingeladen, meinem Instagram-Account zu folgen. Hier findet ab dem 1.12. auch eine Aktion statt, die #Netztlehreradventskalender heißt. Jeden Tag gibt es eine neue Überraschung.

Ansonsten wünsche ich eine schöne Vorweihnachtszeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Betreff: #Netzlehreradventskalender 🌠 Türchen Nr. 1 🌠 Inhalt: 1 Abonnement auf ein Jahr begrenzt aus den Fachzeitschriften für die Sekundarstufe Teilnahmebedingungen: 1. Um teilnehmen zu können müsst ihr dem Account @netzlehrer UND dem @friedrich_verlag folgen. ✔️ 2. Tragt euch über den Artikel (Link in Bio) am jeweiligen Tag in das Google-Docs-Dokument ein (webbasiert oder über die App). 📝 3. Ihr könnt sehr gerne kommentieren, wen das Produkt ODER der gesamte #Netzlehreradventkalender noch interessieren könnte. 📲 4. Wer das Türchen in einer Story oder in einem Post erwähnt (Erwähnung @Netzlehrer) kommt doppelt in die Lostrommel. ‼️ Morgens wird das Türchen geöffnet, abends wird in der Story bekannt gegeben, wer gewonnen hat. Die Gewinnerin oder der Gewinner schreibt eine Mail an info@bobblume.de mit dem Betreff „Gewinn Türchen Nr.X“ und der Adresse. Die Daten werden ausschließlich für die Versendung der Artikel durch den @friedrich_verlag genutzt und danach selbstverständlich gelöscht. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Instagram. *Werbung 𝗛𝗮𝘀𝗵𝘁𝗮𝗴 # Nutze meinen #netzlehrer für gegenseitigen Support ♥️ #supportistkeinmord #instalehrerzimmer #instalehrer #instalehrermap #lehrerblog #lehramstudium #lehramt #referendariat #vernetzung #instateacher #zeitgemäßebildung #digitalebildung #netzlehrer

Ein Beitrag geteilt von Netzlehrer (@netzlehrer) am

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here