Eine besondere Stärke der Online-Community ist der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit ihrer Teilnehmer. Da man sowieso zu wenig lobt, möchte ich an dieser Stelle drei Typen hervorheben, bei denen sich ein Besuch im Besonderen lohnt.

Jan Vedder

Mit Jan Vedder betrat vor einiger Zeit jemand das #twitterlehrerzimmer, der es immer wieder schafft, die Überlegungen über digitale Bildung direkt in die Praxis des Studienseminars zu übertragen. Theorie und Praxis der Lehrerausbildung werden hier zu verstehbaren Konzepten vereint. Definitiv einen Besuch wert.

 

Sebastian Schmidt

Wer Sebastian Schmidt noch nicht kennt, sollte sich den Blog und die Videos zu Gemüte führen. Sebastian ist nicht nur derjenige, der in Deutschland das Konzept des Flippen Classroom in die Schulen gebracht hat, sondern dies auch in ständigem Austausch und vor allem in Einbeziehung der Kritik an dem Konzept weiterentwickelt hat. Wenngleich die zahlreichen Videos zum Mathematikunterricht erstellt worden sind, lohnt sich der Besuch auch für Lehrerinnen und Lehrer anderer Fächer.

Plattform von Marcus von Amsberg

Ivi-Education, von Marcus von Amsberg ins Leben gerufen, ist mittlerweile eine große Nummer auf Youtube. Neben dem Blog und Videos, mit denen jeder selbst lernen kann, geht es um ein ganzheitliches Konzept, oder wie es in dem Blog heißt: Ivi-Education ist ein inklusives Unterrichtskonzept, das individualisiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen ermöglicht. Dabei werden analoge und digitale Materialien gleichberechtigt genutzt.

 

Jeder, der diesen Blog regelmäßig liest, weiß, dass ich immer wieder zu interessanten Blogs verlinke. Mit Sicherheit gibt es auch weitere, auf die sich der Hinweis lohnen würde. Da ich die drei hier kurz vorgestellten Jungs aber nicht nur aufgrund ihres wirklich grandiosen Contents, sondern auch als Menschen mag, wollte ich sie euch nicht länger vorenthalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here