DISKUSSION: Ein Gedanke zu differenziertem Unterricht

8
Egal mit wem ich spreche: Viele Lehrerinnen und Lehrer, denen Unterricht eigentlich Spaß macht, vermissen etwas. Oftmals wissen sie nicht, was es ist. Je mehr ich in AGs unterrichte, desto mehr weiß ich es. Denn das, was dort passiert, ist unglaublich. Ein Gedanke.  Mittelköpfe und 10-G-Unterricht Schon mein allererster Artikel auf diesem Blog hatte die einfache These, dass Noten "echtes" Arbeiten...

DISKUSSION: Die Dropboxisierung des Lehrernachwuchses

20
Foto: Thomas Clemens Zwischen Kollaboration und dreistem Plagiat führt heutzutage ein schmaler Grat. Schlimmer als Arbeitsblätter abzugreifen und nichts selbst zu produzieren ist aber der Gedanke, der dahinter steht. Ein Kommentar.  Eine Anekdote Als ich in mein erstes Jahr als Lehrer startete, ging es mir schon nach nicht einmal drei Jahren schlecht. Das hatte viele Gründe, die man in das Schlüsselwort "Überforderung"...

DISKUSSION: Rote Haare, eigene Meinungen und eine halbnackte Lehrerin auf Instagram

19
Lehrerin Morena Diaz auf ihrem Instagramaccount Der zugegeben etwas reißerische Titel weist auf ein gerade in diversen Netzwerken diskutiertes Problem: Inwiefern darf eine Lehrerin oder ein Lehrer als Privatperson das tun, was er oder sie tun möchte - vor allem hinsichtlich des Beamtenstatus. Eine Skizze und ein Kommentar.  Stein des Anstoßes war der von Philippe Wampfler gepostete Artikel des Schweizer Watson Blogs, auf dem...

DISKUSSION: Nicht für die Schule, für das Leben

1
  Wenn man sich die Zeit nimmt, mit Schülerinnen und Schülern über den Sinn und den Unsinn von Schule, Bildung und Fächern zu reden, kommt oftmals die alles entscheidende Frage: Wofür brauchen wir das? Sie ist so wichtig wie falsch. Ein Kommentar. Als die Kölner Schülerin Naina mit einem Tweet, der tausendfach weitergeleitet wurde, eine ganze Bildungsdebatte auslöste und die Schülerin...

DISKUSSION: Interpretationen: Eine Interpretation

11
Für Deutschlehrer beginnt der Kampf oft nach der Rückgabe der Klausur: Wenn sich der Sturm der Entrüstung gelegt hat, wird mehr über die Auslegung der Interpretation gefeilscht als über den Text, den es zu interpretieren galt. Dabei ist der Deutschlehrer oft das Symbol des unfairen Vertreters einer bestimmten Sichtweise, auf die man selbst gar nicht kommen konnte. Dies gilt...

DISKUSSION: Kämpfende Prinzessinnen und eine Lehrerin am Pranger

7
Unter den meisten twitternden und bloggenden Lehrern ist es mittlerweile Konsens, dass man Schülerarbeiten nicht online veröffentlicht – auch nicht anonym – um sich über das, was sie geschrieben haben zu amüsieren oder zu echauffieren. Andersherum passiert es mindestens genauso häufig. Müssen Lehrer damit leben, dass ihre Kommentare veröffentlicht werden? Ein gerade viral gehender Tweet zeigt das Dilemma von...

BLOGPARADE: Blogparade #werwirwaren

2
Früher war alles besser. Die Natur war grüner, die Menschen haben mehr nachgedacht, es gab mehr Engagement, man war nicht so eitel und politisch engagiert. Die Jugend von heute schaut verliebt auf das eigene Spiegelbild und vernachlässigt die Schule, hat keinen Standpunkt mehr und ist zu faul. Stimmt doch, oder? Natürlich nicht.  Jeder Mensch ist ein Meister darin, die eigene Vergangenheit...

DISKUSSION: Internetdiskussionen: Ein Lehrstück

9
  via GIPHY Diskutieren und Argumentieren sind schwierige Angelegenheiten. Nicht, weil sich nicht genügend Belege oder Beweise für die eigene Meinung finden lassen würden, sondern weil eine echte Diskussion auch immer bedeutet, dass man sein Gegenüber ernst nimmt, zuhört und die Aussagen einbezieht. Das ist schwierig, sowohl bei der Argumentation in der Schule, als auch und umso mehr "in freier Natur",...

ENGLISH: The new German angst

1
It is easier for a cannibal to enter the Kingdom of Heaven through the eye of a rich man's needle that it is for any other foreigner to read the terrible German script. Mark Twain         German reality: "Better than I thought these new media". Replace “read” with “understand” and “script” with “educational system” and you’re immediately in the German discourse about...

METABLOG: Bin ich ein Blogger und wenn ja, wie viele

2
Ich beginne diesen Artikel zum zweiten Mal. Die erste Version hat nur noch die NSA. Ich bin nachdenklich. Die Naivität, mit der dieses Blog erschaffen wurde, ist weg. Das heißt nicht, dass ich nun Experte bin. Ganz im Gegenteil. Es gibt Blogs von Experten, die einem sagen, was man machen muss. Was man darf. Es gibt Koch- und Lehrerblogs, politische...

LOKAL: Einkaufszentrum in Freudenstadt: Für wen wird gebaut?

61
        Foto: Juergen Vejmelka Was macht ein Freudenstädter, wenn er in eine andere Stadt kommt (außer die Sonne genießen)? Richtig, er rennt in den nächsten Media Markt und bestaunt die vielen technischen Neuerungen, von denen er nur aus dem Internet oder von Werbezetteln weiß. Nun wurde entschieden, dass ein neues Einkaufszentrum nach Freudenstadt kommt (hier der kurze Schwabo-Artikel), das stolze 7000 Quadratmeter...

LOKAL: SCHMAUS (Freudenstadt): Kleiner Laden, große Wirkung

6
              Neuer Laden eröffnet in Freudenstadt Freudenstadt ist nicht Berlin. Freudenstadt ist nicht Freiburg. Alles kleiner. Manchmal macht das nichts, manchmal schon. Was ich an größeren Städten neben der Kultur und all den Sehenswürdigkeiten so schön finde, liegt aber nicht in der Größe. Ganz im Gegenteil. Die coolen, kleinen Lädchen, in denen man auch chillen und mit gleichaltrigen reden kann und in...

BLOGPARADE: Mein Blog, Angela Merkel und eine #blogparade

11
https://twitter.com/legereaude/status/429345643593617409 Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sagen würde: Aber es gibt etwas, das unsere Bundeskanzlerin und ich gemeinsam haben. Genau wie ihre im letzten Jahr geäußertes #Neuland (der Hashtag sorgte für eine lebhafte Diskussion in der Twittergemeinde) war die Bloggergemeinde und die Möglichkeiten der virtuellen Verknüpfung, die vor allem Twitter bietet, für mich eine ferne Insel. https://twitter.com/BenjaminB677/status/428485416518299649 Ich hatte...

AKTUELL BELIEBT

Mastodon