Vernetzte Bildung – das #LernLabKAS14

IMG_0673

Zugegeben: Twitter, Google und Co. haben es in der deutschen Bildungslandschaft noch nicht so leicht. Immer lauter wird aber der Ruf nach einer der heutigen Zeit angepassten Didaktik und Methodik. Aber wie will man das alles mitbekommen?

Die Veranstaltung, die am 24. Oktober in Köln an der Kaiserin-Augusta Schule in Köln stattfinden wird, ist eine Möglichkeit, seinen Horizont als Lehrer/in zu erweitern. Externe Experten aus ganz Deutschland, die zumeist über Twitter (z.B. über den #edchatde ) vernetzt sind, treffen hier zusammen, um sich gegenseitig beim Unterrichten mit und über digitale Medien zuzuschauen und in gemeinsamen Gesprächen die Möglichkeiten und Schwierigkeiten zu vertiefen.

Im Ankündigungsgepräch heißt es dazu:

„Lernen mit digitalen Medien soll im Kollegium der Kaiserin-Augusta-Schule (KAS), Köln in die Breite getragen werden, denn es entspricht neuen Lernkulturen und der Lebens- und Berufswelt des 21. Jahrhunderts.

Dazu soll ein „Lernlab“ an der KAS an einem „normalen“ Unterrichtstag durchgeführt werden. An diesem Tag werden LehrerInnen anderer Schulen, die bereits versiert im Bereich des Lernens und Lehrens mit digitalen Medien sind, an die KAS kommen und es interessierten KAS-Kolleginnen und Kollegen ermöglichen, den jeweiligen Fachunterricht für z. B. eine Doppelstunde zu übernehmen. An das jeweilige Unterrichtsthema des KAS-Kollegen soll angeknüpft werden.“

Alle, die an diesem Ereignis interessiert sind, können beim Hauptverantwortlichen André J. Spang weitere Informationen erfragen. Es  wird eine spannende Möglichkeit werden, über den Tellerrand zu schauen und den eigenen Horizont zu erweitern. 

 

Dieser Beitrag wurde unter B-Schreibbar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.