Obwohl vor einiger Zeit ein Schrei durch die Community ging, weil man Padlet nicht mehr unbegrenzt kostenlos nutzen kann, bleibt das Tool eines, das sich in zahlreichen Unterrichtsszenarien einsetzen lässt. Aus diesem Grund habe ich für meinen Kurs und jene, die diesen Blog lesen, aber das Tool möglicherweise noch nicht kennen, eine kurze Anleitung erstellt. 

Das meiste, das für die Anwendung dieses leicht zu verstehenden Tools wichtig ist, steht schon in der Anleitung. Ganz generell kann man sagen, dass es sich um eine Auswahl von digitalen Leinwänden handelt, mit denen man zusammenarbeiten, kommunizieren und präsentieren kann.

Das schöne dabei ist, dass man zahlreiche Veränderungen vornehmen kann, so dass sich die Leinwände den jeweils zu bespielenden Inhalten anpassen. Padlet ist so eines jener Tools, die ich sicherlich dann auswählen würde, wenn man nur noch in der Lage wäre, ein einziges Tool für den Unterricht auszuwählen.

Ich hoffe, dass die Anleitung verständlich ist und bin gespannt auf Rückmeldungen – nicht zuletzt aus dem eigenen Kurs.

Padlet_Anleitung

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here