Lehrerinnen und Lehrer bereiten sich sehr unterschiedlich auf das Schuljahr vor. Manchmal geht es um ein neues Ordnungssystem, manchmal darum, wie man sich in der neuen Klasse präsentiert oder vorhat, seinen Unterricht zu planen. Fast immer spielen dabei aber Stoffpläne bzw. Stoffverteilungspläne eine Rolle, mit denen man das Jahr grob vorplanen kann.* 

Auf Eduki gibt es nun für jedes Bundesland einen leeren Stoffverteilungsplan zum kostenlosen Download. Die leeren Pläne sind dafür da, dass man das Jahr sowohl analog als auch digital Planen kann. Die PDF-Dateien eignen sich für die Arbeit mit dem Tablet oder ausgedruckt. 

Die Word-Dateien können beliebig verändert oder in digitale Programme (z.B.One Note) überführt werden.

Hier der direkte Weg zu den verschiedenen Blanko-Stoffverteilungsplänen:

Direkt zum leeren Stoffplan Baden-Württemberg

Direkt zum leeren Stoffplan Bayern

Direkt zum leeren Stoffplan Berlin

Direkt zum leeren Stoffplan Brandenburg

Direkt zum leeren Stoffplan Bremen

Direkt zum leeren Stoffplan Hamburg

Direkt zum leeren Stoffplan Hessen

Direkt zum leeren Stoffplan Mecklenburg-Vorpommern

Direkt zum leeren Stoffplan Niedersachsen

Direkt zum leeren Stoffplan Nordrhein-Westfalen

Direkt zum leeren Stoffplan Rheinland-Pfalz

Direkt zum leeren Stoffplan Saarland

Direkt zum leeren Stoffplan Sachsen

Direkt zum leeren Stoffplan Sachsen-Anhalt

Direkt zum leeren Stoffplan Schleswig-Holstein

Direkt zum leeren Stoffplan Thüringen

Alle Pläne sind kostenlos. Wenn ihr mich unterstützen möchtet, könnt ihr gerne auf meiner Seite stöbern. Vielleicht findet ihr dort Material für Deutsch, Englisch oder das Referendariat.

3 KOMMENTARE

  1. Lieber Kollege Blume!
    als ich am Sonntag vor einem bissigen Hund flüchtete (zumindest bellt der immer und fletscht die Zähne), flüchtete ich mich auf eine Postverteilerkasten.
    Darauf stand ein Kunstwerk eines NAchbarn (aus Baumwurzeln). Ich knickte versehentlich bei dem Sprung einen Teil des Werkes etwas ab.
    Der Besitzer kam heraus und schwieg mich an.
    Unter Schock begrüßte ich ihn freundlich und er machte keine Anstalten, mit behoilflich zu sein.
    Nach einigem guten Zureden (an ihn) fragte ich: sprechen Sie deutsch?
    Antwort:
    „Nicht so gut wie Du“ (bin Dozent abH).
    Ich sagte, das ist unklar, Sie könnte ja Deutschlehrer sein!
    Liebe Grüße
    Ihr treuer Abonnent in der cosa nostra: der Förderung der Jugend,
    MfG
    Beckmann
    (komme im Herbst so Gott möchte ans KIT für den neuen Ingenieurspädagogikstudiengang für Ingenieure)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here