Dass Instagram mittlerweile auch im Bildungsbereich angekommen ist, sollte jedem, der dort die einschlägigen Hashtags verfolgt, klar sein. Das aus meiner Sicht besonders Schöne dieser Plattform ist, neben dem ästhetischen Reiz, auch der wertschätzende Umgang miteinander. Dies ist nicht überall auf Social-Media der Fall. Aus diesem Grund habe ich die Idee, einen Lehrerinnen- und Lehrer-Chat ins Leben zu rufen. Bisher stehen nur einige grundlegende Ideen dazu, ich hoffe auf die Mithilfe der Community. 

Vorläufer

Die Idee eines Chats ist nicht neu. Der #edchatde war auf Twitter für einige Jahre eine Institution, bevor er sich aufgrund von Konflikten auflöste. Jeden Dienstag redeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer über ein Thema, das von der Community ausgewählt worden ist. Der Chat selbst war aber so schnell, dass man kaum folgen konnte. Das könnte auf Instagram anders laufen.

Die Idee

Die Idee ist, dass alle Lehrerinnen und Lehrer sowie am Bildungssystem Interessierte zu einem Thema oder einer Frage unterhalten. Aber nicht mit Posts, sondern unter dem Bild (oder der Grafik – was auch immer) desjenigen, der das Thema vorgeschlagen hat.

Das Schöne daran wäre: Alles, was zu einem Thema gesammelt würde, wäre unter dem Beitrag archiviert. Jemand würde beispielsweise mit dem Hashtag #instachatde (Die Endung „de“ ist für Deutschland. Den Hashtag gibt es noch nicht, was prima ist, um ihn neu zu füllen) eine Frage stellen: „Wie bereitet ihr euch auf das neue Schuljahr vor? Und unter dem Beitrag könnten die Menschen diskutieren  oder auf ihren eigenen Beitrag zum Thema hinweisen. Wenn es so klappt, wie ich denke, ist es Vernetzungsgold!

Nun zu den bisher noch nicht gelösten Fragen: Wie könnten wir es über Instagram leisten, dass jemand anders das Thema vorschlägt? Meine Idee wäre, dass derjenige, der „dran“ ist, Themenvorschläge für das nächste Mal unter einen neuen Beitrag kommentiert. Der eigene Kommentar mit den meisten Beiträgen bestimmt dann das Thema für das nächste Mal.

Was ist bisher noch nicht weiß: Wie bestimmt man, wer den nächsten „Hauptbeitrag“ macht? Wenn ich das weiß, sage ich Bescheid. Vielleicht aber ergibt sich ja jetzt schon was.

Und nun?

Ob die Idee was wird oder nicht, hängt wie immer stark von der Resonanz ab. Also schauen wir einfach, wie viele sich von der Idee angesprochen fühlen. Ich hoffe natürlich auf viele Reaktionen, weil ich glaube, dass das Ganze eine sehr interessante und für alle Beteiligten gewinnbringende Sache sein könnte.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here