Die Geschehnisse in amerikanischen Schulen, in denen regelmäßig Schüler mit Schusswaffen ums Leben gebracht werden, kann einen normalerweise nur fassungslos zurück lassen. Fernab von Trauer, Wut und Ohnmacht, ist der Humor oft das letzte Mittel, sich mit unfassbaren Ereignissen auseinanderzusetzen. Einem Tweet über die Bewaffnung deutscher Lehrer folgten viele zynische Antworten, die viel über das deutsche Schulsystem verraten. Um auch der Community außerhalb von Twitter die Chance zu geben, bittere Lachtränen zu vergießen, hier der ganze Thread (Thread = Faden, Abfolge in einer Twitterunterhaltung). 

Bitte nehmen Sie/ nehmt die nun folgenden Äußerungen nicht zu ernst. Sie als Satire zu verstehen und vor allem von Menschen formuliert, die die täglichen „Kämpfe“ um digitale Endgeräte als Sisyphos-Arbeit erleben. Unabhängig von dieser zynisch-humoristischen Auseinandersetzung, trauern wird mit den Hinterbliebenen und hoffen wie Millionen andere auf eine Verschärfung der amerikanischen Waffengesetze.

Zunächst der Ausgangstweet.

Und die Antworten.

Am Ende bleibt es wieder bei der einzig möglichen Lösung:

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here