Es ist doch immer dasselbe: Man spricht bei einem guten doppelten Espresso mit Schuss (der Schuss ist aus einem weiteren doppelten Espresso) darüber, dass dieser Monat gerade der wirklich anstrengendste ist und freut sich auf den Monat, der dann nicht mehr der anstrengendste ist. Anscheinend kommt der aber nie. Hier jetzt die definitive Auflistung, welcher Monat für Lehrer der anstrengendste ist. 

September

Der September ist definitiv der anstrengendste Monat. Die Schule beginnt, aber alle hängen noch mit dem Kopf in den Ferien. Die Arbeit ist anstrengend, zumal es meist noch relativ warm ist. Insofern ist es kein Wunder, dass der September als so anstrengend wahrgenommen wird.

Oktober

Der Oktober ist definitiv der anstrengendste Monat. Die ersten Arbeiten werden geschrieben und draußen wird es ungemütlicher. Kein Wunder also, dass die Schüler gestresst wirken und dass der Druck der Arbeiten auf Schülern und Lehrern liegt. Insofern ist der Oktober der wirklich anstrengendste Monat.

November

Der November hingegen ist definitiv der anstrengendste Monat. Da kann man alle fragen. Die ersten Arbeiten sind geschrieben worden und es ist noch so viel Zeit bis zu den Weihnachtsferien, dass man nicht zur Ruhe kommt. Draußen ist es dunkel und unangenehm und die Konferenzen kommen auch noch hinzu. Kein Wunder also, dass der November definitiv der anstrengendste Monat ist.

Dezember

Der Dezember ist sowieso schon anstrengend. Es geht auf Weihnachten zu und alle sind gestresst, weil sie so besinnlich sein sollen. Der Dezember ist definitiv der anstrengendste Monat. Denn es werden nicht nur zahlreiche Weihnachtsaktionen gemacht, sondern alle freuen sich schon so auf die Ferien, dass sie sich nicht konzentrieren können. Kein Wunder also, dass der Dezember von vielen als anstrengendster Monat gesehen wird.

Januar

Man könnte wünschen, dass der Januar ruhiger ist. Aber das stimmt nicht. Der Januar ist definitiv der anstrengendste Monat. Denn es ist der Monat vor den Halbjahresinformationen. Und das heißt, dass die letzten Arbeiten geschrieben werden. Und natürlich gibt es Konferenzen und alle Schüler sind aufgeregt, so dass an richtiges Arbeiten nicht zu denken ist. Und wenn, dann ist es sehr anstrengend. Man könnte sogar sagen, dass es am anstrengendsten ist.

Februar

Der Februar ist definitiv der anstrengendste Monat. Kein Wunder, denn die Schüler sind so motiviert, weil sie nach den Halbjahresinformationen etwas gutzumachen haben, dass man seinen kompletten Unterricht umstellen muss. Das ist schwierig, weil man so lange keine Pause mehr hatte. Erst Ende Februar hat man Ruhe, um sich endlich mal wieder in aller Ausgiebigkeit den Klassenarbeiten zu widmen.

März

Der März ist definitiv der anstrengendste Monat. Langsam beginnen die Vorbereitungen für das Abitur, was eine Unruhe mit sich bringt, die sich durch alle Klassen zieht. Es ist einfach schwierig, unter diesen Bedingungen zu arbeiten, was diesen Monat definitiv zu einem der anstrengendsten überhaupt macht.

April

Der April hingegen ist, daran gibt es nichts zur rütteln, definitiv der anstrengendste Monat. Die Abiturienten schreiben Abitur, es müssen Listen eingetragen, ausgetragen und getragen werden und alle sind dabei und jeder muss eine Extraaufgabe machen und manche weinen deswegen und der April ist definitiv der anstrengendste Monat überhaupt. Auf der Welt.

Mai

Der Mai ist definitiv der anstrengendste Monat. Wegen dem ganzen Chaos rund um das Abitur kam man zu nichts anderen, deshalb muss alles andere nachgeholt werden. Und weil die Kollegen, die Abitur korrigieren, entweder gestresst oder nicht da sind, ist es mega anstrengend. Man könnte auch sagen, dass der Mai der wirklich extrem anstrengendste Monat des Universums ist.

Juni

Der Juni ist definitiv der anstrengendste Monat. Denn da die Schüler vergessen haben, ihre GFS zu halten, werden hier alle GFS gehalten und müssen bewertet und rückgemeldet werden und dann sind wieder welche auf Klassenfahrt oder nicht da und man läuft hinterher und alles ist furchtbar und deshalb ist der Juni absolut der anstrengendste Monat.

Juli

Der Juli ist definitiv der anstrengendste Monat. Denn keiner kann mehr und alle dümpeln vor sich hin und keiner hat mehr Lust und es ist warm und man will keine Filme gucken, aber auch nichts machen, wobei man sich bewegt und jeder kämpft gegen die Lustlosigkeit an und es ist einfach mega, krass und über anstrengend.

August

Der August ist definitiv nicht der anstrengendste Monat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here