Ihr Lieben, 

da mein Vorschlag, nächstes Jahr ein Twitterlehrerzimmer-Treffen zu veranstalten auf ein unglaubliches Echo gestoßen ist, habe ich mir gedacht, dass ich die Gunst der Stunde nutze, um schon einige Punkte festzuklopfen. So schön die Kommunikation über Twitter ist, so schwierig ist es nach einer Zeit, allen Strängen zu folgen. Deshalb dieses Dokument, bei dem ihr teilnehmen könnt, wenn ihr dabei sein wollt (also beim Treffen und bei der Organisation). 

 

Verbreitung

Zunächst einmal zum wichtigsten Punkt. Es kann gut sein, dass einige, die sofort sagten, dass sie dabei sind, dieses Dokument nicht mitbekommen. Das wäre aber wichtig, da im folgenden eine Übersicht kommt, wer denn alles dabei sein will (und daher auch, mit wie vielen zu rechnen ist). 

Deshalb wäre es praktisch, wenn ihr euren Kolleg*innen den Link weiterleitet (oder RT). Außerdem schlage ich vor, ab jetzt den Hashtag #twlztreffen für unsere Aktion zu verwenden, damit wir alles bündeln können. Ist nicht schön, aber noch frei 🙂

Anmerkung: Alles, was ich schreibe, wird von mir zusätzlich auf einen alten Blogartikel (deshalb falscher Termin der Veröffentlichung und falsche Angabe über Besucherzahlen) übertragen, damit alles gesichert ist: https://bobblume.de/2013/01/24/twlztreffen/ 

Termin

So gut ich es finde, alle in die Entscheidungsprozesse einzubeziehen, so schwierig ist es, einen Termin mit 50 bis 100 Leuten zu besprechen. Aus diesem Grund möchte ich den Vorschlag von @LaempelKrempel halb übernehmen, der von der Zeit zwischen dem 26.05. und 29.05. sprach. Da zwar Vatertag am Donnerstag, den 26.05. ist, ich aber nicht weiß und nicht abfragen möchte, ob wirklich alle an dem Folgefreitag frei haben, schlage ich vor, dass wir das Treffen zwischen Freitag, dem 27.5. und Sonntag, dem 29.5.2022 veranstalten. 

Grob sieht es dann so aus: Ankommen am Freitagnachmittag, gemeinsames Essen und Ausklang. Lustige gemeinschaftliche Aktion am Samstagvormittag, Essen am Mittag (entweder zusammen oder jeder mit den Buddies, die mittlerweile mehr sind als Kollegen, das würde ich nicht so eng sehen), lustige Aktion am Samstagnachmittag, zweites gemeinsames Abendessen und Ausklang, Abreise am Sonntag. 

Auf diese Art könnten zwar Leute eher kommen, aber auch diejenigen, die Freitag kommen, sind bei dem “offiziellen” Teil dabei. Nebenbei: Die Aktionen, die wir als (noch nicht bestehendes) Organisationsteam planen, sollten, finde ich, auf gemeinschaftliches Zusammensein angelegt sein. Also kein Barcamp, sondern reden, lachen und ein wenig rumgehen. 

Wenn es in Ordnung ist, würde ich sagen, dass es über den Termin keine Diskussionen mehr gibt, denn bei einem von 365 Terminen kann immer einer nicht. 

 

“Aufgaben” 

Ich weiß, ich weiß: Hilfe, der böse Begriff. So schlimm ist es gar nicht. Im folgenden möchte ich ein paar Punkte der Organisation klären. Am wichtigsten ist aber: Jeder, der dabei sein mag, sollte sich eintragen in die Tabelle. Natürlich kann nicht erwartet werden, dass das tatsächlich bindend ist, aber der Wille muss da sein, damit wir planen können. 

Zunächst aber mein Vorschlag über die Rahmenbedingungen: 

  • Art und Weise der Anreise werden selbst organisiert
  • Hotels werden zwar vorgeschlagen, aber selbst organisiert 
  • Gimmicks und Zeug (Tassen! Ja, bitte!) sind absolut erwünscht
  • Alles weitere (Aktionen, Essen, Zusammensein) wird vom Organisationsteam abgeklärt 

Mein Vorschlag ist, dass ihr zunächst nur euer Twitterhandle eintragt. Im Laufe der Zeit können dann die, die etwas miteinander machen, die “richtigen” Namen erfragen. 

Organisationsteam 

Hier tragen sich alle ein, die Lust haben, mitzuorganisieren

@blume_bob

@mrsK_RLP

@chrisbowsky (bin aus KS, kann gern bei Locationsuche usw. unterstützen!) 

@MJatbottle (was auch immer anfällt…)

@LaempelKrempel (helfe gerne mit bei der Organisation)

@frau_weee (Digitales, Zettelkrams, Was auch immer)

@FreakyClaudi (was auch immer…)
@heike_s_da_f ( einfach twittern… 🙂 )

Vorschläge für Locations in Kassel (bitte mit kurzer Erklärung, warum sie gut sind)

– „Scenario“ in Kassel (fußläufig v. BHF. Wilhelmshöhe erreichbar, schöne Außengastronomie, sehr gutes Essen, allerdings bei mehr als 50 Leuten evtl. problematisch).

Biergarten der „Grimmwelt“: wunderschöne, große Gartenanlage mit Selbstbedienung (auch warme Speisen!), schöner Ausblick, viel Platz! Bei Regen allerdings eher ungeeignet) 

Schlachthof Kulturzentrum; Kulturzentrum mit Bar und großem Saal. Tontechnik vorhanden, super Catering (veg/regional) https://www.schlachthof-kassel.de/zentrum/raeumlichkeiten0/

Vorschläge für “Ausflüge” (bitte mit kurzer Erklärung, warum sie gut sind)

Bergpark Wilhelmshöhe: Wunderschöne Aussicht über die Stadt und die Umgebung, Grünflächen zum Flanieren und Verweilen

Karlsaue: schöne, weitläufige und innenstadtnahe Parkanlage mit Orangerie

bes.f. Deutschlehrer/-innen: „Grimmwelt“: sehr schönes, modernes und z. T. interaktives Museum rund um die Brüder Grimm https://www.grimmwelt.de/ 

Wanderung zum Herkules: sonntags Wasserkaskade 

Kassel& Kunst; Rundgang durch die Stadt (ca. 2,5h) entlang z.B. documenta Außenkunstwerken

Führung durch die Kasseler Unterwelten: durch ehemalige Bunker unter der Stadt, (ist wirklich spannend)

Teilnehmer*innen (bitte mit Bundesland, so dass leichter Fahrgemeinschaften identifiziert werden können)

@blume_bob (BaWü)

@susanneposselt (BaWü)

@MJatbottle (BaWü)

@lacknere (Ö)

@nategiro (BY) 

@profeesora BY

@uhl_edu BY

@sigra_uccello (BY)

@lueckenbildung (NRW)

@gabber_gandalf RLP

@RiedElke (BaWü)

@heidi.haselmann (BY)

@MrsCBZ (BY)

@HPoelert (NDS)

@vokabellerner (NDS)

@JochumPeter ()

@mrsK_RLP

@Tobias_Henze (NDS)

@fandorinmusic (NDS)

@tengo_clase (BaWü)

@TKrwinkel (NRW)

@umblaettern (BY) 

@klirrtext (NRW)

@grmlX (SN)

@derLinkshaender (BY)

@Rocker_Teacher(BaWü)

@munch_barbara (BaWü)

@GepaHaeusslein (BaWü)

@berndsippel (Thailand/BaWü)

@chrisbowsky (HE/KS!)

@mathe_schu (NDS)

@roterrucksack1 (NRW)

@MaikeKorner (HE)

@uersugredu (BE)

@justa__mente (BaWü) 

@dieleselehrerin (NRW)

@killoyle (NRW)

@DanielaWeh (Berlin)

@daniel_helmke (NRW)

@Bioschwan(NRW)

@StefanHanauska (BY)

@LaempelKrempel (BW)

@StahmerVerena (SL)

@Tsunami1983 (BE)

@frau_weee (BE)

@Annawasser2(BE)

@dagdag1708 (BaWü)

@Griffin_Sklo(SH)

@MmeGiese (HE)

@die_frau_hilde (RLP)

@FreakyClaudi (NDS)

@heike_s_da_f(BY)

@SchumannKathy

@NeffButz (RLP)

@seni_bl (ST)

@habscheid_c(rlp)

@DerLehrich (BaWü)

@margarethe_xyz (HE)

Weitere Ideen und mögliche Verantwortliche

@profeesora möchte die Tassen designen (gern kollaborativ😉) 

→ bei den Tassen bin ich gerne dabei (@sigra_uccello)
→ bin auch gerne beratend dabei 🙂 Solide Edge (@heike_s_da_f)

@roterrucksack würde gern Buttons machen

@uhl_edu schlägt ein Rotating Dinner vor 🙂 

@habscheid_c findet die Idee des Rotating Dinners sehr gut und würde Twitterlehrerzimmer- Visitenkarten entwerfen. Je nach Anzahl der Teilnehmenden, Anzahl der Gänge und Bekanntheitsgrad untereinander könnten diese für spätere Treffen hilfreich sein. 

@habscheid_c schlägt eine Art Logo für die Gruppe vor, dass sich in Tasse, Visitenkarte und ggf. Kugelschreiber wieder findet. Den Druck kann ich organisieren- designen kann ich nicht so gut.

 

Habe ich etwas vergessen?

Dann schreibt es doch bitte noch unter diese Frage: 

Für lustige Ausflüge mit Team- und Wettkampfcharakter schlage ich Actionbound vor. Ich bin leider kein Local, aber für Tipps, Tricks und technische Hilfe bezüglich Actionbound stehe ich gern zur Verfügung. Einfach anzwitschern unter @grmlX

 

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here