PERSÖNLICH: Finger, Lichter und Startschwierigkeiten

4
Ein neues Jahr beginnt und mehr weiß ich auch nicht. Eine Standortbestimmung.  Als ich über einen Blogartikel als eine Art öffentliche, persönliche Selbstreflexion nachgedacht habe, wollte ich zunächst mit einer alten Raumschiff-Enterprise-Folge starten: "Geheime Mission auf Celtris III, Teil II", eine spannende Folge, in der Captain Picard nach dem Beispiel von George Orwells "1984" gebrochen werden soll, indem ihm immer...

PERSÖNLICH: Beratungen, Honorare und eine Kampagne

2
Wie der bekannte deutschsprachige Medienexperte Philippe Wampfler mich in unschuldig anmutenden Posts diskreditiert und dafür sorgt, dass ich in der Filterblase verächtlich gemacht werde. Eine Einordnung. Streisand und Grenzen Der Streisand-Effekt bezeichnet grob jenen Effekt, der passiert, wenn der Versuch, eine Information zu unterdrücken, ins Gegenteil umschlägt. Wenn also eine Reaktion erst die größere Aufmerksamkeit auf sich zieht als die Aktion....

TIPPS: Stress- und Zeitmanagement im Lehrberuf

5
  Wer diesen Blog kennt, weiß, dass ich immer wieder Expertinnen und Experten Raum gebe, wenn Sie zu Themen schreiben können, in denen ich mich nicht vollends auskenne. Insofern freue ich mich, dass Peggy Kaminski hier einen Beitrag verfasst hat, der sich mit zwei Themenfeldern beschäftigt, die mich auch immer wieder umtreiben: Stress und Zeitmangel. Am Ende des Artikels könnt...

LITERATUR: Warum Gedichte?

0
Wenn wir annähmen, dass Sprache das einzige Medium ist von zweien und sonst nur die Gewalt; dass also die Betrachtung uns näher führen könnte zu der Betrachtung dessen, was wir täglich, manchmal schändlich, manchmal nebenbei, als sei es eine Selbstverständlichkeit, nutzen; dass diese Betrachtung dessen, was uns als einzige Methode bleibt uns die Welt zu erschließen außer der Resignation,...

PERSÖNLICH: Was ich aus meinem Digital Detox gelernt habe

4
Irgendwann hat irgendwo irgendjemand im Internet gesagt, ein Digital Detox, also der Verzicht auf Social-Media, sei nicht gut oder unnötig. Ich alter Revoluzzer habe mich nicht daran gehalten und all meine Social-Media -Kanäle für gut einen Monat lahmgelegt. Also nicht so ganz, aber dazu später mehr. Ein kurzer Lernbericht. Zunächst einmal müssen wir hier was klarstellen: Dass Blogleser, die...

LOKAL: Einkaufen in Offenburg

0
Lange ist es her, dass ich mich auf diesem Blog mit lokalen Themen befasste. Die langsam auslaufende Arbeitszeit und ein neuer Laden hat mir nun  den Impuls  gegeben, mich wieder einmal den lokalen Gegebenheiten zu widmen. An dieser Stelle soll es, Überraschung!, ums Einkaufen in Offenburg und Umgebung gehen. Support your local dealer also in Schriftform. Beginnen möchte ich mit...

PERSÖNLICH: Menschen und Geschichten

0
Menschen und Geschichten. Darum geht es in einem Beruf, der oftmals als bester Job der Welt bezeichnet wird. Junge Menschen und deren Geschichten. Und irgendwann ältere Menschen und ihre Geschichten. Als Lehrerin und Lehrer hat man das Privileg, die Aufgabe und die Verantwortung, so ein Teil der Geschichte junger Menschen zu werden, dass sie, wenn sie älter geworden sind, die...

PERSÖNLICH: Veröffentlichung der Lehrerhandreichung zu „1984“

1
Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit ist es nun soweit: Der Lehrerband bzw. die Lehrerhandreichung zu George Orwells Klassiker "1984" ist erschienen und im Handel. Damit ist für mich eine Phase der intensiven Auseinandersetzung vorerst beendet. Ein kurzer Kommentar.  Ein langer Weg Schon im Jahre 2012, zu der Zeit, als ich mein Referendariat machte, wollte ich in meinem Kurs Orwells Dystopie unterrichten....

HUMOR: Der anstrengendste Monat für Lehrer*innen

0
Es ist doch immer dasselbe: Man spricht bei einem guten doppelten Espresso mit Schuss (der Schuss ist aus einem weiteren doppelten Espresso) darüber, dass dieser Monat gerade der wirklich anstrengendste ist und freut sich auf den Monat, der dann nicht mehr der anstrengendste ist. Anscheinend kommt der aber nie. Hier jetzt die definitive Auflistung, welcher Monat für Lehrer der anstrengendste ist.  September Der September...

GASTBEITRAG: Ohne Schule zum Abitur – mit Abinom!

2
Seit einiger Zeit stehe ich im Austausch mit der Kollegin Nina Hanelfeld, die Schülerinnen und Schülern dabei hilft, für das Abitur zu lernen. In eine Schule gehen sie nämlich nicht. Weil ich den Gedanken faszinierend finde, dass Schülerinnen und Schüler sich ohne die Schule auf das Abitur vorbereiten, fand ich den Gedanken spannend, die Schüler*innen selbst darüber schreiben zu lassen. Die...

Tätigkeiten, Kooperationen, Honorar, Affiliate und Media Kit

3
An dieser Stelle finden Sie alles zur Verbindlichkeit der Person, Kooperationen und Affiliate-Links und Honoraren  Media Kit Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit innerhalb des Blogs oder hinsichtlich einer Referententätigkeit haben, können Sie das Media-Kit am Ende dieses Artikel anschauen. Hier finden Sie einige Stimmen von Teilnehmer*innen einer Webinarreihe: Feedback-Webinarreihe Verbindlichkeit und Person Gerade vor dem Hintergrund steigender Aufrufzahlen vor allem im Bereich Unterricht...

REZENSION: Das Arschtritt-Buch

0
Tim Reichel, Autor von Büchern mit Namen wie "Arschtritt-Buch", "Die DOEDL-Methode" oder "Bachelor of Time", trifft mit seiner leicht verständlichen, leicht zu lesenden, aber dennoch hilfreichen Ratgeberliteratur einen Nerv: Es geht weniger um die Theorie und mehr um Praxis, oder wie er sagen würde:  Um Selbstmotivation für die ohne "Arschtritt-Dauerabo". Tim Reichel kann man auf Twitter folgen. Von dort sieht man schnell...

PERSÖNLICH: Neuer Blog, neue alte Themen

0
Normalerweise spreche ich über Themen, dieses Mal möchte ich einige Worte über den Blog und das, was ich hier mache, verlieren. Und über mich.  Gerade passiert sowohl mit diesem Blog als auch über die Social-Media-Accounts sehr viel. Aus diesem Grund möchte ich jenen, die erst frisch in die "Community" gekommen sind, einige Fragen beantworten, die mir immer wieder über meine Social...

HUMOR: Deutsche Lehrer bewaffnen?

1
Die Geschehnisse in amerikanischen Schulen, in denen regelmäßig Schüler mit Schusswaffen ums Leben gebracht werden, kann einen normalerweise nur fassungslos zurück lassen. Fernab von Trauer, Wut und Ohnmacht, ist der Humor oft das letzte Mittel, sich mit unfassbaren Ereignissen auseinanderzusetzen. Einem Tweet über die Bewaffnung deutscher Lehrer folgten viele zynische Antworten, die viel über das deutsche Schulsystem verraten. Um auch der...

AKTUELL BELIEBT