DISKUSSION: Der Brief der Kultusminister*innen, den (fast) alle gerne bekommen hätten

14
Über zu wenige E-Mails konnten sich Lehrerinnen und Lehrer in den Monaten der Pandemie sicherlich nicht beklagen. Sich wiederholende Highlights waren dabei aber meist die sehr spät eintreffenden Fundamentalanweisungen der Ministerialdirektoren, die vom Kultusministerium beschlossene Verwaltungsvorschriften, Regeln und Maßnahmen beinhalteten. Aus der Perspektive vieler (aller?) Lehrerinnen und Lehrer und vor allem der Schulleitungen waren diese jedoch meist zu kurz gedacht, zu...

DISKUSSION: Lehrer:innen am Pranger

23
Das Jahr ist keine zwei Tage alt und ich habe Puls, nachdem ich einen Zeitungsartikel gelesen habe. Mehr als sonst. Denn dieser Meinungsbeitrag der Tagesspiegeljournalistin Sabine Rennefanz greift so tief in die Schmutzkiste, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Der Versuch einer differenzierten Erwiderung.  Beginnen wir zunächst mit dem, was man im Netzzeitalter als eine vorgelagerte Hauptthese...

ELTERN: Warum es nicht (nur) um Videounterricht geht

8
Dieser Artikel richtet sich in erster Linie an Eltern und soll aus der Sicht eines Lehrers, der seit vielen Jahren digitale Medien im Unterricht einbezieht, erläutern, warum sich der "Videounterricht" nicht als Maßstab für gelingendes Distanzlernen eignet. Dabei geht es nicht darum, jemanden zu beschuldigen oder einen Vorwurf zu formulieren, sondern eine für mich wichtige Perspektive zu erläutern.  Als ich...

KOMMENTAR: Nur kalte Luft

4
Man muss es so deutlich sagen, wie es ist: Der immer wieder als Notwendigkeit stilisierte Zwang zum Präsenzunterricht kaschiert monatelange politische Versäumnisse. Oder anders: Wer nur einen Plan hat, sieht diesen halt als alternativlos.  Etwas Gutes haben die Masken schon, die man in der Schule bis zu acht Stunden am Stück tragen muss: Sie verdecken wohl sehr deutlich die aufeinander gebissenen...

DISKUSSION: Gendersternchen, oder Norbert (59) sorgt sich um die deutsche Sprache

19
Eine meiner Schülerinnen hat einen sehr gelungenen Text zum Thema gendergerechte Sprache geschrieben. Zunächst als Klausur, dann in der Schülerzeitung. Wir sprachen darüber, ob sie den Text auf ihrem Blog veröffentlichen oder ob ich ihn veröffentlichen würde. Auch vor dem Hintergrund einer nicht immer sachlichen Debatte. Nina entschied sich, den Text einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen, was ich mit dieser...

DISKUSSION: Schule nach Corona – “Teufel an der Wand”

10
Wenn ich an nächstes Schuljahr denke, wird mir merkwürdig zumute. Manchmal krampft mein Bauch regelrecht zusammen. Und ich denke, es geht nicht nur mir so. Meine Befürchtung ist, dass der Kontrast zu dem, was getan werden müsste und dem, was passieren wird, noch größer werden wird als das in der Schule sowieso schon der Fall ist. Ein nachdenklicher Kommentar.  Machen wir uns...

DIGITAL: Als Lehrer*in auf Instagram

0
Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer tummeln sich auf Social-Media, besonders auf Instagram und Twitter unterhalten dort eigene Kanäle, vernetzen sich und diskutieren über aktuelle Themen der Bildungspolitik. Dabei kommt es zwangsläufig zu Fragen nach Datenschutz, Kommunikation und ethisch-moralischen Aspekten. Der Versuch einer Einordnung.  Eine Anmerkung Gerade in den letzten Wochen habe ich immer wieder Anfragen bezüglich Social-Media bekommen. Hauptsächlich ging es um die Frage,...

DISKUSSION: Deutschabitur 2023 – geplante Ungleichheit

9
Kürzlich erschien die sogenannte "Weiterentwicklung der Prüfungsformate für die schriftlichen Abiturprüfungen", sie sich unter anderem auf das Fach Deutsch in den allgemein bildenden Schulen beziehen. Aus meiner Sicht ergeben sich aus den Änderungen  sehr unterschiedliche Ansprüche. Ein Kommentar.  Eine Anmerkung Auch wenn ich schon der letzten Änderung des Deutschabiturs, bei der die freie, essayistische Form dem "materialgestützten Schreiben" weichen musste, sehr...

DISKUSSION: Lehrermangel und größere Klassen – konsequente Vernachlässigung

6
Im Handelsblatt kann man in den letzten Tagen einen Vorschlag der Vorsitzenden der Kultusministerkonferenz lesen, der irritiert. Schleswig-Holsteins Schulministerin Karin Prien (CDU), spricht vor dem Hintergrund eines Fachkräftemangels von 180.000 (!) bis 2030 von „großem Handlungsbedarf“. Man müsse auch darüber nachdenken, die Klassen wieder zu vergrößern. Das habe Studien zufolge weniger negative Folgen als vielfach vermutet. Dieser Vorschlag ist -...

DISKUSSION: Fehlende Konzepte der Bildungspolitik

7
Während in Baden-Württemberg die Ferien gerade erst begonnen haben, geht in einigen Bundesländern die Schule bald wieder los. Fest steht dabei nur eins: Nichts ist sicher. Und während man die gesellschaftliche Verantwortung für fehlende Konzepte auf die Lehrpersonen wälzt, fragen sich die Betroffenen, ob und wann mit Konzepten der Kultusminister zu rechnen ist. Ein Kommentar.  Zum "Leitfaden Homeschooling/ digitaler Fernunterricht" Beginnen wir mit etwas...

DISKUSSION: Schulschließungen – die falsche Debatte

4
Es gibt momentan wohl keine öffentliche Diskussion, die mit solcher Härte geführt wird, wie jene zu der Frage, ob die Schulen wieder öffnen sollten. Auf der Grundlage politischer Versäumnisse wird diese Debatte zu den falschen Fragen und Annahmen geführt. Und wird deshalb zunehmend wütender. Ein Kommentar. Die falsche Frage Zunächst mal zu dem Grundproblem, das alles Weitere – ja, mittlerweile kann...

DISKUSSION: Covid und Digitalisierung – der falsche Fortschritt

4
Es gibt dieses eine Bild, das anscheinend immer dann von Zeitung zu Zeitung gereicht wird, wenn es um die "Digitalisierung der Schulen" geht. Man sieht drei nebeneinander stehende Computer, an denen jeweils ein Schüler sitzt - zu sehen von hinten. Zumeist stehen diese Bilder in starkem Kontrast zu dem, was in den Artikeln steht. Während dort die Potenziale der Digitalität...

DISKUSSION: Liebe Kultusminister*innen

6
Neben der Tatsache, dass ich immer weniger in der Lage bin, Entscheidungen, die das Kultusministerium fällt, nachzuvollziehen, habe ich eine grundsätzliche Bitte: Ich möchte die Aussagen verstehen. Nicht mehr und nicht weniger.  Einige persönliche Worte Ich gebe zu, dass ich in den letzten Wochen euch, liebe Kultusminister*innen, nicht verschont habe. Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel. Und ich hoffe, ihr...

DISKUSSION: Notruf aus Berlin

6
Ich habe eine E-Mail bekommen, wie ich sie häufiger bekomme. In ihr beschreibt eine Lehrerin ihre momentane Lage zwischen Motivation und Lust darauf, Schule weiterzubringen auf der einen; und ihrer Machtlosigkeit gegenüber Behörden auf der anderen Seite. Die Fragen, die mir diese Lehrerin gestellt hat, höre ich öfter. Und ich kann sie nicht beantworten. Falls jemand Ideen hat, ist er oder sie willkommen,...

AKTUELL BELIEBT