REFERENDARIAT: Referendare: Wir brauchen euch!

Bildung und Schule sind in einem enormen Umbruch. Überall auf der Welt halten digitale Arbeitsweisen Einzug. Nur Deutschland tut sich sehr schwer. Es wird Zeit, dass sich etwas ändert. Vor allem durch Referendare und...

REFERENDARIAT: Selbstgespräch zum Referendariat

In einem Gespräch mit einem mir sehr bekannten Referendar versuche ich, in Erinnerung zu rufen, vor welchen großen und kleinen Problemen man am Anfang der Schuldienstes stand. Und vielleicht heute noch steht. Mein Gesprächspartner:...

PERSÖNLICH: Ich bin eine Insel

Ich bin eine Insel der Ruhe. Ich bin... KÖNNEN SIE DAS NICHT VERANLASSEN? WER HAT DENN? DAS LETZTE MAL WURDE DOCH NOCH... ODER ETWA NICHT? WER SAGTE DENN? HAT NICHT MAL JEMAND ZEIT? KÖNNEN SIE? Eine...

REFERENDARIAT: Richtig hospitieren

  Sowohl im Praxissemester als auch im Referendariat wird von den Lehramtsanwärtern verlangt, dass sie hospitieren. Und das nicht zu knapp: Ein Gespräch mit einer Praktikantin verriet, dass 80 Hospitationsstunden in drei Wochen geplant seien....

REFERENDARIAT: Angst im Referendariat

Vorbemerkung: Mit der Angst ist es so eine Sache. Es gibt unzählige Ängste, die Menschen haben können. Gerade im Referendariat werden diese teilweise gebündelt und können dafür sorgen, dass sich der oder die Betroffene...

REFERENDARIAT: Eine Sachanalyse schreiben

Tipps und Tricks für den Unterrichtsentwurf für Lehrproben und Unterrichtsbesuche Zur neuen Facebook-Gruppe für Referendare Zunächst einige Vorbemerkungen: Dieser Artikel entstand aus meinem Wunsch, den Referendaren und Studenten zu helfen, deren Beiträge in der Facebook-Gruppe teilweise...

LITERATUR: 665-Twitter-Poem

    LEBEN: Die ersten 40 Jahre sind irgendwo nonchalant zwischen Stolz und Religion Erinnerungen an Experimente Immer und überall Wer aufhört zu lesen ist in seiner Dummheit gefährdet Das ist internationales Recht Das Recht selbst bleibt nicht systemrelevant Solange es keine Alliterationen...

REFERENDARIAT: Referendars-Gedanken, Folge 3: Tage der Erschöpfung

Der Berg, auf dem die kleinen, behaarten Wesen gehen, glüht. In den Gesichtern zeichnet sich eine Form der Erschöpfung ab, die über das Maß dessen, was jemand unter normalen Umständen aushalten kann, hinausgeht. Riesige...

HUMOR: Analoge Demenz: Das Buch als Gefahr

  Ablenkung und analoge Demenz: Bücher schaden den Schülerinnen und Schülern Lange ist es her, dass ein Lehrer Bücher als eine absolute Neuheit verkaufte. Mittlerweile hat sich das Buch zu einem Massenphänomen gesteigert. Mit unglaublichen Folgeschäden,...

REFERENDARIAT: Referendars-Gedanken, Folge 2: Tage der Demut

Es ist schwer ins Lehrerzimmer zu gelangen, wenn der Rektor auf der anderen Seite dagegen drückt. Er tut es aber, weil er denkt, dass ich ein Schüler bin. Das macht es nicht einfacher. In...

REFERENDARIAT: Referendars-Gedanken, Folge I: Tage des Zorns

Was das Referendariat mit dem achten Höllenkreis zu tun hat Mittlerweile ist es fast vier Jahre her, dass ich auf den Fluren von Fachleitern und Mitreferendaren hin und her schlich, immerwährend auf der Suche nach einer...

ESSAY: 50 Shades of Lyrik

Anstelle eines Vorworts: "Sonette find ich sowas von beschissen, so eng, rigide, irgendwie nicht gut; es macht mich ehrlich richtig krank zu wissen, dass wer Sonette schreibt. Dass wer den Mut hat, heute noch so'n dumpfen Scheiß zu bauen; allein...

ESSAY: Die Leides des jungen Nutzers

  Vorsicht Essay! Ein junger Mann steht im Schlamm, es regnet, er würde gerne nach Hause gehen, eine kleine Wohnung in Leipzig, in der er sich von seiner Arbeit als Sekretär erholt. Nun muss er sich...

REZENSION: Bin ich ein Mann, und wenn ja, wie viele?

    In seinem neuen Buch „Chromosom XY ungelöst“ geht das selbst ernannte Weichei Christoph Koch die Wege eines (vermeintlich) echten Mannes, robbt durch den Matsch und schaut zwei Dörfern bei einer Fußball-Massenschlacht zu. Nach der...

AKTUELL BELIEBT

MEIN BUCH