5 Irrtümer über das Referendariat

Über das Referendariat gibt es zahlreiche Irrtümer, die vor allem deshalb so schwerwiegend sein können, weil sie sich zu einer self-fulfilling prophecy ausdehnen können. Mit anderen Worten: Wenn ich ganz fest daran glaube, dass...

REFERENDARIAT: Die 7 Todsünden im Referendariat

Das neue Jahr ist alljährlich die Zeit, in der die guten Vorsätze gefasst werden. Anstelle von Dingen, die man sich wünscht, hier eine Liste der 7 Todsünden, die man besser unterlassen sollte, wenn man...

REFERENDARIAT: Die perfekte Lehrprobe

Bild: Thomas Clemens Jeder, der diesen Blog regelmäßig liest, weiß, dass es auch immer wieder um das Referendariat geht. Ob es nun darum geht, eine Unterrichtseinheit zu erstellen oder eine Sachanalyse zu schreiben – die...

REFERENDARIAT: Referendars-Gedanken, Folge I: Tage des Zorns

Was das Referendariat mit dem achten Höllenkreis zu tun hat Mittlerweile ist es fast vier Jahre her, dass ich auf den Fluren von Fachleitern und Mitreferendaren hin und her schlich, immerwährend auf der Suche nach einer...

REFERENDARIAT: Richtig hospitieren

  Sowohl im Praxissemester als auch im Referendariat wird von den Lehramtsanwärtern verlangt, dass sie hospitieren. Und das nicht zu knapp: Ein Gespräch mit einer Praktikantin verriet, dass 80 Hospitationsstunden in drei Wochen geplant seien....

PERSÖNLICH: Ich bin eine Insel

Ich bin eine Insel der Ruhe. Ich bin... KÖNNEN SIE DAS NICHT VERANLASSEN? WER HAT DENN? DAS LETZTE MAL WURDE DOCH NOCH... ODER ETWA NICHT? WER SAGTE DENN? HAT NICHT MAL JEMAND ZEIT? KÖNNEN SIE? Eine...

REZENSION: Bin ich ein Mann, und wenn ja, wie viele?

    In seinem neuen Buch „Chromosom XY ungelöst“ geht das selbst ernannte Weichei Christoph Koch die Wege eines (vermeintlich) echten Mannes, robbt durch den Matsch und schaut zwei Dörfern bei einer Fußball-Massenschlacht zu. Nach der...

REFERENDARIAT: Was brauchen Referendare

  Gerade zu Beginn des Referendariats kommt bei vielen der Zeitpunkt, an dem die Unrast, die sich manchmal mit Panik und manchmal mit Vorfreude paart, mithilfe eines Kaufrauschs gestillt werden soll. Sich mit Materialien einzudecken...

UNTERRICHT: Argumentieren

Anmerkung: Es handelt sich um einen Modellversuch, Arbeitstexte der Schule frei zur Verfügung zu stellen, die von mir erstellt wurden. Die Reaktionen werden zeigen, ob dieses Experiment glückt, das heißt gut ankommt oder eben...

REFERENDARIAT: Schizophrenie als Lebensgefühl

„Sei spontan!“ Mit diesem Beispiel wird in vielen Deutschbüchern das Paradoxon als rhetorisches Mittel erläutert. Zu Recht! Der kurze Imperativ fordert zu einer Handlung auf, die nur unaufgefordert ausgeführt werden kann. Paradox eben. So weit,...

REFERENDARIAT: Kritik und Reflexionsgespräche

Foto: Thomas Clemens Auch wenn es schwierig erscheint, beim Lehrberuf eine einzelne Charaktereigenschaft herauszuarbeiten, die essentiell ist, würden einige doch mit Fug und Recht sagen können, dass es die Selbstreflexion ist. Schon im Referendariat wird diesbezüglich...

REFERENDARIAT: Diese 10 Charaktereigenschaften braucht jede*r Referendar*in

Mit Charaktereigenschaften ist es immer so eine Sache: Sie lassen sich nicht oder schwer verallgemeinern. Auf der anderen Seite mag es auch nicht verwundern, dass es bestimmte Charaktereigenschaften gibt, die in einem Beruf besonders...

REFERENDARIAT: Die besten Apps für Referendare…

...und Lehrer. Auch wenn man das Gefühl bekommen könnte, die Schulen seien (großteils) noch in der Kreidezeit stecken geblieben, fangen immer mehr Lehrkräfte an, sich mit Apps, iPads und Social Media zu befassen (vieles passiert...

REZENSION: Digitaler Deutschunterricht

  Zunächst das Wichtigste: Philippe Wampflers "Digitaler Deutschunterricht. Neue Medien produktiv einsetzen" ist vor allem eines: Erkenntnisreich, durchdacht und gewinnbringend zu lesen. Für diejenigen, für die Begriffe PLN, Filterblasen oder die 4K Fremdwörter sind, ist es...

AKTUELL BELIEBT

MEIN BUCH