REFERENDARIAT: Informationen zu den Rezensionsexemplaren

Nachdem ich auf Instagram und Facebook geschrieben habe, dass es noch Rezensionsexemplare für mein kleines Büchlein gibt, brachen die Dämme der Kommentarspalten. Hier eine kurze Erklärung, wie es weitergeht. 

Zunächst einmal muss ich sagen, dass es mich natürlich freut, dass sowohl auf Facebook als auch auf Instagram das Interesse an meinem kleinen Büchlein – dem „Abc der gelassenen Referendare“ so groß ist. Auf der anderen Seite habe ich nicht damit gerechnet, dass gleich so viele interessiert daran sind, ein Rezensionsexemplar zu bekommen. Das ist insofern blöd, als dass natürlich viel weniger eines bekommen, als zur Verfügung stehen (Es gibt etwa 10 Büchlein für 50 Interessierte). Aber es geht nicht anders: Ich werde diejenigen, die etwas besonders Interessantes oder schönes geschrieben haben, anschreiben. Weitere Exemplare werden ausgelost (Schaut euch mal die Seite an, mit der ich das mache, die ist auch für die Schule super).

Ich schreibe die „Gewinner“ an, sobald ich es ausgelost habe.

Da sehr viele gefragt haben, was sie sonst noch machen können, hier nochmal eine kleine Auflistung:

  1. Im Podcast „Referendarsflüsterer“ spreche ich mal alleine mal mit Fachleitern über die wichtigsten Themen im Referendariat. Man kann die Folgen überall hören. Mit Android geht das auch über Podcast.de, mit Apple bei iTunes unter Podcasts. 

Rezension auf Podcast.de

  1. Auf dem Instagram-Account als auch in der Facebook-Gruppe werden die aktuellen Artikel veröffentlicht.
  2. Aktuell: Am Freitag, den 9.2.2018 um 19-20 Uhr mache ich ein Facebook-Live-FaQ. Fragen könnt ihr gerne posten. Es ist ein Versuch, bei dem ich einfach schaue, ob er euch weiterhilft.
  3. Wenn nicht ausschließlich das Referendariat, sondern auch Unterrichtspraxis und -theorie sowie Themen der digitalen Bildung interessieren, der kann den Blog abonnieren und die neuen Artikel bequem per Mail empfangen. Dieses System sorgt dafür, dass ihr keine wichtigen Artikel verpasst. Eure E-Mail könnt ihr entweder bei jedem Artikel rechts oben eingeben oder in diesem Artikel am Ende.
  4. Geplant ist zusätzlich noch ein E-Book-Reader. Das geht aber erst, sobald ein wenig Zeit vorhanden ist. Ihr bekommt es auf jeden Fall mit.
  5. Das Büchlein kann man natürlich auch käuflich erwerben (auf der Verlagsseite oder bei Amazon) und ich denke, es hat mit 9,95 € keinen völlig überzogenen Preis.

Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen kann und freue mich über Rückmeldungen, Anregungen und Kritik – und oder ein paar Sternen auf meiner Facebook-Seite. Viel Glück bei der Verlosung.

  • Blog via E-Mail abonnieren

    Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Referendariat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.