UNTERRICHT: Deutschabitur 2018 in Baden-Württemberg – Prognosen zu den Themen

Inspiriert von der Seite Lehrerfreund, auf der bisher jedes Jahr Prognosen zu den einzelnen Abiturthemen im Fach Deutsch in Baden-Württemberg zu finden waren, habe ich die bisherige Themenauswahl analysiert und bin, wie ich meine, zu ein paar interessanten Einsichten gekommen. Die jeweiligen Themen sind nach der Übersicht in der Reihenfolge der Besprechung im Video gelistet und mit den jeweiligen Blogartikeln zu den Themen verlinkt. Natürlich kann ich für nichts garantieren – Prognosen können immer scheitern. Aber ein paar Erkenntnisse kann man wohl sowohl als Lehrer, die auf die Themen vorbereitet, als auch als Schüler*in finden.

Aufgabe 2: Lyrikvergleich

Erkenntnisse: Erst seit 2016 Naturlyrik. Bisher immer ein Thema, dass eine höhere Bedeutungsebene für das lyrische Ich und somit für den Leser hat. Natur wird so zum Anknüpfungspunkt einer höheren Welterfahrung.

Prognose: Sehr unsicher. Bisher noch kein Frühling (Abiturzeit) und dessen Symbolik des Neuanfangs bzw. der aufkommenden Liebe.

Aufgabe 3: Kurzprosa

Bisher immer entweder Parabel oder Kurzgeschichte. Bisher sind die Themen im weitesten Sinne die Konflikte zwischen Individuum und Gesellschaft. Typische Themen wie Kommunikationsverlust und Beziehung wurden ausgelassen.

Prognose: Individuum und Gesellschaft bleibt relevant, wenn man davon ausgeht, dass die Themen mit Bezug auf die gerade stattfindenden Entwicklungen ausgewählt werden. Da man sich schlecht inhaltlich vorbereiten kann, sollte man die Fachbegriffe und das Vorgehen gut kennen. 

Aufgabe 4: Essay

Bisher immer Themen, die durch das Dossier konservativ beleuchtet wurden. D.h. von Sehnsucht, über Sport, Mensch und Maschine und Macht der Sprache suggerierte das Dossier immer, dass etwas bewahrt werden müsse.

Prognose: Vorstellbar ist ein Thema, dass die momentanen und seit einiger Zeit anhaltenden Themen zum Ausgangspunkt hat. Solidarität, Verantwortung, Grundrechte. Sehr wahrscheinlich ist es gut, das Dossier ernst zu nehmen, da ab dem darauffolgenden Jahr die Verwendung des Dossiers obligatorisch wird. Aufgrund des konservativen Grundtenors erscheint auch eine sprachlich objektiv-wissenschaftliche Herangehensweise ratsam.

Aufgabe 5: Texterörterung

Bisher immer Themen, die stark konservativ bis hin zu Anknüpfungspunkten an das rechtskonservative Spektrum waren. Dabei besonders auffällig: Es geht um das Bewahren von jenen Dingen, die scheinbar verloren gehen. Das Recht, sich zu schaden, die Kostbarkeit des Moments, die Schönheit des Unnützen, Tugendterrorismus.

Prognose: Zumindest wenn man von einer kontinuierlichen Auswahl ausgeht, wird das Thema der Sachtextanalyse sowohl an den bisherigen gesellschaftlichen Entwicklungen anknüpfen als auch diese in einer konservativen Art und Weise darstellen. Vorstellbar ist ein Text über Diskussionen, die online oder offline stattfinden und das Recht, seine „unbequeme“ Meinung zu äußern.

Aufgabe 1: Werkvergleich

Bisher immer der Schwerpunkt auf der zweiten Teilaufgabe, d.h. bei eigentlichen Vergleich. Wichtigkeit der Textarbeit muss aber gewährleistet sein: Die Vergleichsaspekte müssen Analyseergebnisse sein, bloßes Auswendiglernen bringt nichts. Bisherige Themen Beziehung, Scheitern, Freiheit, Selbstbild hatten immer die Hauptprotagonisten und deren Handeln im Fokus.

Prognose: Wenn man von kontinuierlicher Auswahl ausgeht, bleibt es beim Schwerpunkt auf der zweiten Teilaufgabe. Da Homo Faber bisher zwei Mal genommen wurde, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es Agnes oder Danton wird. Da Danton am längsten her ist, kann man davon ausgehen, dass es das Drama wird. Ich halte es für nicht wahrscheinlich, dass ausschließlich Nebenfiguren im Vergleich fokussiert werden. In Anbetracht der politischen Entwicklung könnte ich mir ein Thema wie „Gegenspieler“ vorstellen. Aber auch Rollen, die gespielt werden, oder Verstand und Gefühl könnten sich anbieten. Auch das eigentlich omnipräsente Thema Tod ist vorstellbar.

Hier geht es zu weiteren Vergleichsthemen. 

Dieser Blog lebt von der Unterstützung seiner Leser. Hat dir der Artikel gefallen oder geholfen? Lass mir doch ein Like da oder schreibe eine Rezension auf meiner Facebook-Seite.

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.