Freudenstadt: Gespräch mit Kaufhaus Peters?

Bildschirmfoto 2014-11-01 um 13.33.26

 

 

 

 

Nach einem kontrovers diskutierten Artikel über Sinn und Unsinn des neuen Einkaufszentrums in Freudenstadt reagieren die Beteiligten. Der Autor dieses Blogs wird am 3. November mit dem Zuständigen des Bauausschusses die Fragen und Kommentare diskutieren, die unter dem Artikel geäußert wurden. Des Weiteren gibt es nun ein Angebot von der Geschäftsleitung von Kaufhaus Peters. 

In einem öffentlichen Kommentar, der noch immer eingesehen werden kann, spricht die Geschäftsleitung eine Einladung zu einem „konstruktivem Meinungsaustausch“ aus. Dies ist sehr erfreulich und anerkennenswert, da dies ein Zeichen ist, dass man auf die (jungen) Menschen in Freudenstadt zugehen möchte und zudem, dass man mit ein wenig gemeinsamen Engagement an kleinen Rädchen drehen kann.

Die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zeigen, dass die meisten Freudenstadt nicht unbedingt für das Einkaufsparadies des Schwarzwaldes halten.

Kaufhaus Peters möchte nun mit dem Betreiber dieses Blogs und weiteren zwei bis drei Leuten über Sortiment und Angebot diskutieren. Diese Entscheidung gehört aber in die Hände aller Bürger. Sollte man sprechen? Wer sieht sich selber in der Pflicht oder in der Lage, ein solches Gespräch zu führen? Oder sollte man es lassen?

Ich freue mich über die Teilnahme an der kleinen Umfrage und natürlich über Kommentare, sofern sie nicht verletzten oder jemanden beschimpfen.

Sind Sie der Meinung, dass ein gemeinsames Gespräch mit der Geschäftsleitung ein guter Schritt ist?
Dieser Beitrag wurde unter B-Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Freudenstadt: Gespräch mit Kaufhaus Peters?

  1. susi sagt:

    Am 19.11. ist Jugendforum in Freudenstadt. Zu der Abschlussdiskussion sind auch Erwachsene eingeladen. Vielleicht finden sich dort fitte Jugendliche, die mitreden wollen.

  2. vms sagt:

    Nur mal so: nicht das Kaufhaus Peters entscheidet über so etwas. Sollte man nicht lieber das Gespräch mit dem OB/Stadtrat suchen?
    Was genau erhoffst du dir von einem Gespräche mit jemandem vom Peters? (Ich finde es ja prinzipiell nett, dass hier ein konstruktiver Meinungsaustausch angeboten wird, ich frage mich nur nach dem Sinn.)

    • Bob Blume sagt:

      Danke für den Kommentar. Dass da nichts entschieden wird, ist klar. Mit der Stadt spreche ich, ja. Ich erhoffe mir, dass zumindest Wünsche, die die Bürger haben, angenommen werden. Es wird sich nicht alles ändern, ist schon klar. Aber so finde ich es besser, als nichts zu tun und zu schimpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.