LITERATUR: Tausend Gedichte/ A thousand poems

Tausend Gedichte will ich schreiben,
Über das Leben, Gewalt, Dichtung
Musik und alles
Alles was man heute wissen muss
Fernsehen, Web und Musik
Tausend Gedichte, die alles festhalten
Mit einer kleinen Hand
Einem Wort
Doch die Wörter sind alt
Sind benutzt
Tausend Gedichte will ich schreiben
Über Lieder, die ich in der Kindheit hörte
Die ich falsch verstand
Und doch verstand
Weil ich nicht verstand
Dass ich nichts verstand
Und nichts verstehe
Nichts verstehen kann
Tausend Gedichte, ein Gedicht
Und dann fragt man sich
Frag’ ich mich
Ob nicht alles falsch ist
Alles nicht mehr als ein Abklatsch
Von tausend Gedichten,
Die doch schon geschrieben
Über das Leben, Gewalt, Dichtung
Musik und alles
Alles was man heute wissen muss

A thousand poems

I want to write a thousand poems
About life, violence, poetry
music and everything
We have to know
TV, web and music
A thousand poems, that record everything
With a little hand
One word
But the words are old
There are used
I want wo write a thousand poems
About songs I listened to as a child
Songs I misunderstood
And understood
Because I did not know
That I misunderstood
And don’t understand
I cannot understand anything
I want to write a thousand poems
One poem
And then you ask yourself
I ask myself
If everything is merely wrong
If everything is merely a copy
Of a thousand poems
That have been written already
About life, violence, poetry
Music and everything
We have to know

Dieser Beitrag wurde unter B-Logbuch, Bildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.